iPad mit UMTS: Welcher Tarif ist geeignet?

Wer die „iPad Deluxe“-Variante mit UMTS-Ausstattung sein Eigen nennt, kann auch unterwegs jederzeit im Internet surfen, E-Mails checken oder bei Browsergames gegen seine Freunde antreten. Wenn man mit dem falschen Datentarif surft, kann das allerdings schnell ein teures Vergnügen werden. Deshalb aufgepasst und vergleichen! Die Mühe lohnt sich, damit es am Monatsende keinen Schock beim Blick auf die Handyrechnung gibt. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann das iPad natürlich auch mit einer Prepaid-Karte nutzen und verbraucht dann immer nur den Betrag, der vorab aufgeladen wurde. Eine schöne Zusammenfassung hierzu gibt es auch beim Blog Trendscharf. Die Auswahl einiger Datentarife für die iPad-Nutzung: Simyo bietet eine Micro-SIM-Karte mit 1-Gigabyte-Datenflat für € 9,90 / 30 Tage. Aber Achtung, Simyo nutzt das E-Plus-Netz, welches im ländlichen Bereich keine gute Abdeckung bietet. BILDmobil ist eine Discount-Marke im o2-Netz und bietet drei verschiedene Tarifstufen: 30 Minuten für 59 Cent, 90 Minuten für 99 Cent oder 7 Tage für 6,99 Euro. Diese iPad-Tarife eignen sich eher für den Gelegenheitssurfer, weil sie relativ kurze Zeiteinheiten umfassen. Die Deutsche Telekom bietet in ihrem Xtra-Paket eine Tagesflatrate für € 4,95 an, ohne Vertragsbindung. Das ist aber eher eine Lösung für den punktuellen Zugang an Hotspots. Wer regelmäßig mit dem iPad surfen will, und kein WLAN in der Nähe hat, sollte einen klassischen Vertrag mit mind. 1 GB Datenflatrate bei seinem Handyanbieter abschließen.


Veröffentlicht am: 2010-12-31 21:00:06

 

Kommentare zum Artikel

Joachim K kommentierte am 2011-04-08 21:57:14:
Hi, kurze und knappe Liste. Nutze derzeit Fonic für mein iPad 2. Finde in deinem Artikel fehlt ein Link zu einer Vergleichstabelle wie auf http://www.der-prepaid-vergleich.de/iPad/ipad-prepaid-datentarife.html helfen um die Übersicht zu bewahren ;)